Ute Mai

c
Diese Profilseite wurde 5.534 x betrachtet.

5 Comments

Post Comment
  1. „Meine Berufung ist es, meinen Kunden Ideen auf den Leib zu texten, auf die sie eigenem Bekunden zufolge, „niemals gekommen“ wären.“ Das erinnert mich an eine Szene aus „Verleumdung“, die ich nicht detailliert beschreiben möchte. „Diese Werke haben mich nachhaltig beeindruckt: Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland“ – KRANK! Grüße aus dem Anti-Establishment

  2. Danke Mario für deine gewohnt sachlichen und unprovokativen Anmerkungen. Aber wahrscheinlich willst su etwas mehr Traffic auf dieser Seite generieren. Tatsächlich verhält es sich so, dass ich nichts lieber tue, als Dinge unkonventionell anzus(g)ehen. Ich denke, das haben wir gemeinsam. Allerdings fände ich es etwas kümmerlich, Tatsachenbehauptungen zu streuen, die auf Münchhausens Mist gewachsen sein könnten. Lies nochmals § 187 StGB nach. Und was das Grundgesetz anbetrifft: Ich habe mich lang genug mit dem deutschen Verfassungsrecht auseiandergesetzt, um sagen zu können: es beeindruckt mich nachhaltig und ich bin froh in einem Land zu leben, in dem es gilt. Denn ich habe immerhin fast acht Jahre in einer Diktatur gelebt, deren Auswirkungen und Ungerechtigkeiten meine Familie und ich über uns ergehen lassen mussten, ohne uns zur Wehr setzen zu können. Wenn man freilich wohl gepampert und genährt immer in diesen satten, unbekümmerten schwäbischen Brotbacken-Gefilden gelebt hat, mag man möglicherweise kaum erahnen können, wie wertvoll das Grundgesetz als solches für uns ist.

  3. Ich habe hier mal ganz swabian-fuckfeast-hosenträgerdiktatormäßig deine orthografischen Fehler korrigiert, oder nein, ich lass sie jetzt grade mit Absicht drinne. HAHA! Grüße aus Münchhausen. p.s. Deinen Blutdruck steigere ich doch mit Hochgenuss, la út! Und lass es nu nich an Lothar aus!

  4. Mario, hast du was genommen? Mach dir mal um meinen Blutdruck keine Sorgen: wie du weißt, betreibe ich sehr viel Sport und erwäge in diesem Jahr meinen ersten Triathlon zu stemmen. Was Lothar hier verloren hat, leuchtet mir allerdings nicht ein. Ansonsten: bravo. Wir brauchen hier offensichtlich eine höhere Orthografie-Instanz, ein Korrektorat. Die Südwest Presse hat ihres aus Budgetgründen bereits vor Jahrzehnten eingestellt, was der Grund für die vielen Tippfehler ist, die den Redakteuren täglich durch die Lappen gehen. Da ist es doch ausgezeichnet, dass sich die Ulmer Gestalten eines Allrounders rühmen können, der das auch noch auf dem Kasten hat. Ach, Mario, du bist so gut zu uns! Noblesse oblige. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gestaltende Ulmer oder Ulmer Gestalten?

Keine Frage. In unseren Reihen gibt’s auch Neigschmeckte. Ulmer. Bei diesem Zulassungskriterium zeigen wir uns jedoch gern nachsichtig. Vorausgesetzt, der gemeinsame Nenner mit den Ulmer Gestalten passt: die kreative Denke, die Liebe zum Schöpferischen und die

Interaktion mit anderen, die wie wir nicht für die Schublade (er)schaffen wollen. Wir sind das Kreativnetzwerk und die erste Adresse für alle gestaltenden Ulmer, denen l'art pour l'art schlicht zu wenig ist.