Initialzündung

netzwerk_bild-01

Im Herbst 2011 steckten wir auf Initiative des neu gegründeten Kompetenzzentrums für Kultur- und Kreativwirtschaft erstmals die Köpfe zusammen.

Schon die erste Begegnung zeigte: das wird ein Kreativnetzwerk mit Zukunft. Den rund 15 Ulmer Kreativköpfen, die regelmäßig zu den Treffen erschienen, haben sich mehr als hundert neue angeschlossen. Manche noch zögerlich, andere wild entschlossen. Alle jedoch willens, Ulm neu zu vernetzen.

Kreativkonzentrat

netzwerk_bild-02

Ideen sind bei uns ein nachwachsender Rohstoff. Wir gestalten analog oder digital, manchmal sogar beides. Unsere Werkzeuge sind verschieden, unsere Sprache ist es nicht.

Wenn’s in Ulm gestalterisch zur Sache gehen soll: hier lang! Wir jonglieren mit Bildern, Werkstoffen, Tönen, Stimmen, Foto- und Videokameras, Organisationsgeschick, Worten und Texten. Und erschaffen Ergebnisse, die verblüffen. Manchmal sogar bezaubern.

Wachstumspotenzial

netzwerk_bild-03

Die Welt können wir nicht bewegen. Wohl aber die Ulmer Kultur- und Kreativszene beleben. Das geht nicht über Nacht. Aber wir sind auf einem guten Weg.

Neben einem harten Kern aus den üblichen Verdächtigen gibt es eine stets wachsende Zahl an Kreativschaffenden aus der Region, die sich auf Zuruf treffen – und das frei und zwanglos ohne Mitgliedsbeiträge, Vereinsmeierei oder langweilige Pflichtübungen. Im Gegenteil.